Teilnahme bei Jugend forscht

In diesem Schuljahr fand am Dienstag, 18. Februar und Mittwoch, 19. Februar 2020 der Wettbewerb „Jugend forscht“ am Flughafen München statt.

Jugend forscht

In diesem Schuljahr fand am Dienstag, 18. Februar und Mittwoch, 19. Februar 2020 der Wettbewerb „Jugend forscht“ am Flughafen München statt.

Auch von unserer Schule stellten sich 9 Mädchen der Herausforderung, ihr Thema einer strengen Jury vorzustellen und auch deren Fragen zu beantworten:

 

Schülerinnen der 9. Klasse beschäftigten sich mit der Thematik „Wie groß ist der Mond denn wirklich?“; eine andere Gruppe untersuchte die Salzgehalte verschiedener Wassersorten.

In der 10. Klasse  fand man die Beschäftigung mit einem selbstgebauten Mikrowasserkraftwerk zur Energiegewinnung interessant bzw. stellte man das „Ballonprojekt“ aus dem letzten Jahr noch einmal vor.

 

Alle 4 Gruppen präsentierten an diesen zwei Tagen ihr Wissen der Jury und den vielen interessierten Zuschauern. Auch die Schülerinnen der Klassen 7a und 8aI unserer Schule besuchten die Forscherinnen. So konnten sie schon einen kleinen Einblick in den Wettbewerb bekommen und zugleich für eine Teilnahme im nächsten Jahr Anregungen sammeln. Denn: „Dabeisein ist alles!“

 

Am Mittwochnachmittag fand zum Schluss die Siegerehrung statt, bei der alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer gebührend gelobt und gefeiert wurden.

 

Marion Niedzwiedz (NM) und Stephanie Demmel (DS)