"Elements" - Eigenproduktion für das Theater

Das Theaterstück, das von der Schülerin Lena Franke aus der Klasse 10g selbstständig geschrieben und inszeniert wurde, erlebte am 22. Februar seine Premiere.

 

 

Die Geschichte spielt in einem fernen Reich, das verteidigt werden muss. Als sich eines Tages herausstellt, dass sich sämtliche Feinde des Königreiches zusammengeschlossen haben, um den Elementenpalast zu übernehmen, müssen sechs Freunde allen Mut und all ihre magischen Kräfte aufbringen, um den Gegner unschädlich zu machen. Die vier Prinzessinnen Jua, Tu, Sus und Lill haben die Fähigkeiten, die Elemente Wasser, Feuer, Luft und Erde zu kontrollieren. Sie sind Schwestern und kämpfen vereint dafür, die bösen Mächte aus dem Palast der Elemente zu vertreiben.

Dabei bekommen sie unerwartete Hilfe von zwei einsamen, einst vom Volk verbannten Mädchen aus dem Wald: Jolie und Annie. Auch die beiden Mädchen besitzen besondere Fähigkeiten: Jolie kann Gedanken lesen und Annie kann sich unsichtbar machen.

Alle kämpfen nun gemeinsam für die Freiheit und den Frieden in ihrem Reich der „Elemente“. Die Widersacher Raptor, Mauvais, Ironia, Heinz und Duma werden niedergeschlagen und aus dem Reich vertreiben.

Das Theaterstück wurde von den Kindern selbst entwickelt, was an sich schon eine Premiere an der Schule darstellt. Lena Franke hat eine in sich stimmige Dramaturgie entwickelt, die immer wieder Überraschungsmomente aufweist. Es gelingt ihr, den Darstellern eine große Bühnenpräsenz beizubringen, gefolgt von lebendigen Bühnenkampfszenen. Humorvolle Momente kommen auch nicht zu kurz. Die Aufführung erfreut durch sorgfältig ausgesuchte Kostüme, Kulissen und Lieder, die ans Herz gehen. Eine rundum gut entwickelte Story, die die Zuschauer sehr erfreute, so dass es am Ende der Aufführung einen sehr herzlichen und stürmischen Applaus gab.