Bläser- und Chorkonzert der 5. Klassen

Am 22. März hatten unsere jüngsten Musikerinnen ihren großen Auftritt: In der mit Eltern, Tanten, Onkeln, Geschwistern und Großeltern voll besetzten Aula zeigten sie, was sie in den wenigen Monaten bereits gelernt hatten.

Und das ist nicht wenig: Die Chorklasse mit Herrn Steinegger weihte uns ein wenig in die Geheimnisse der Solmisation ein. Dass auch einstimmiges Singen gut klingt, muss man zusätzlich zur Stimme auch die Ohren bemühen, denn es ist nicht einfach, 25 junge Damen auch wirklich einstimmig klingen zu lassen. Kleine Choreographien ergänzten die gelungene Darbietung.

Die Bläserklasse eröffnete ihren Teil des Abends mit ihrem Leiter Martin Hirsch zunächst mit einstimmig gespielten Kinderliedern, mit denen auch im Klassenunterricht begonnen wird. Nachdem bis Weihnachten schon der 5-Ton-Raum erreicht ist, lernt man dann schnell weitere Töne und auch leichte mehrstimmige Sätze sind spielbar. Das verlangt allerdings von jeder Schülerin höchste Konzentration, denn auch, wenn man nur bis 4 zählt, kann man ordentlich aus dem Tritt geraten. Mit einem schwungvollen Bossa Blue beendeten sie ihren Teil des Programms.

In dieser kurzen  Zeit  haben beide Gruppen viel gelernt, und so, wie es aussah, sind sie mit Feuereifer bei der Sache.

Ein schönes Erlebnis!