Abschlussfahrt der Klasse 10c nach Dublin

Ende September waren wir für fünf Tage mit Frau Herrler und Herrn Hautz auf unserer Abschlussfahrt in Dublin.

Abschlussfahrt der Klasse 10c nach Dublin

Ende September waren wir für fünf Tage mit Frau Herrler und Herrn Hautz auf unserer Abschlussfahrt in Dublin.

Bereits früh am Sonntagmorgen trafen wir uns am Flughafen München  und starteten gemeinsam mit einem Schokoriegel in der Hand unsere Klassenfahrt. Kurz nach unserer Landung in Dublin checkten wir in unserem Hostel, dem Avalon House, ein und gleich danach ging es für uns mit dem Regionalzug, dem Dublin DART, weiter an die Ostküste nach Howth. Dort gab es neben den leckeren Fish and Chips viele schöne Motive zum Fotografieren. Erschöpft fielen wir dann am Abend in unsere Betten. Der zweite Tag startete für uns mit einem landestypischen Frühstück und dann ging es schon weiter zu einer englischsprachigen Stadtführung. Am Nachmittag besuchten wir noch das Famine Museum auf dem Schiff „Jeanie Johnsten“. Dort erfuhren wir viel über die Geschichte Irlands und Dublins. Nach einem längeren Fußmarsch durch die Stadt konnten wir im Spielekeller dann den Abend gemütlich bei einer Partie Tischtennis und verschiedenen Brettspielen ausklingen lassen. Am dritten Tag erreichten wir nach einer rasanten Busfahrt unser nächstes Ziel, die Wicklow Mountains. In Glendalough angekommen, besichtigten wir eine alte Klostersiedlung und nutzten die Möglichkeit, die schöne irische Landschaft zu entdecken und uns mit der religiösen Geschichte Irlands vertraut zu machen. Nach einer erlebnisreichen Wanderung zu einer alten Minensiedlung reisten wir mit dem sehr lebhaften und spontanen Busfahrer nach Bray an den Atlantik weiter. Auch dieser Tag war sehr abwechslungsreich und wir fielen müde, aber glücklich in unsere Betten. Am Mittwoch brachen wir zum Dublin Castle auf, welches uns von einer netten Dame vorgestellt wurde. Vor der Mittagspause ging es für uns weiter in die „National Art Gallery“. Beeindruckt von den Gemälden genossen wir die Pause im St. Stephens Green Park. Am Nachmittag folgte dann ein lustiger Tanzkurs, in dem wir mehrere traditionelle irische Volkstänze lernten. Unserer Tanzlehrerin konnten wir mit unserer eigenen Choreographie von „Footloose“ ein Geschenk machen. Am Donnerstag machten wir eine Fahrradtour im Phoenix Park. Nach einer Busfahrt im Doppeldeckerbus und einer Mittagspause stand  eine Stadtrallye auf dem Programm. Den Abend ließen wir gemeinsam bei einem Abendessen, welches wir als Überraschung für unsere Lehrer gekocht hatten, ausklingen. Nach unserem letzten Frühstück hatten wir noch Zeit zum Shoppen und andere Dinge, bevor uns ein Bus zum Flughafen nach Dublin brachte und wir unsere Heimreise antraten.

Wir danken Herrn Hautz und Frau Herrler für die Begleitung und die tolle Organisation und vor allem unseren Mitschülerinnen der Klasse 10c, die diese Abschlussfahrt unvergesslich gemacht haben.

Klasse 10c