Ausflug ins Deutsche Museum

Am 13. Februar 2020 fuhren die Klassen 6b und 6c mit ihren Klassenleitern ins Deutsche Museum nach München.

Ausflug ins Deutsche Museum

Am 13. Februar 2020 fuhren die Klassen 6b und 6c mit ihren Klassenleitern ins Deutsche Museum nach München.

Nach etwa 45 Minuten entspannter, aber etwas verspäteter Fahrt ging es mit einem Spaziergang zum Deutschen Museum los. Dort hatten die beiden Klassen dann eineinhalb Stunden Zeit, die Physik - Werkstatt zu entdecken. In jeder Ecke wirkten Kräfte verschiedenster Art: Mechanik, Masse, Flüssigkeiten und Gas. Mit Hilfe eines Forscherbogens zum Thema „Wenn Kräfte wirken“  konnten die Mädchen  in kleinen Gruppen auf Entdeckungsreise gehen. Es machte ihnen sehr viel Spaß und alle waren ganz fasziniert von der großen Ausstellung.

Ein Highlight war für uns alle die Vorführung an der Hochspannungsanlage. Das war sehr spannend und vor allem sehr laut. Hautnah konnten wir Hochspannungsphänomene erleben: effektvolle Versuche bis zu 300.000 Volt und simulierte Blitzeinschläge, die eine Höchstspannung von fast einer Million Volt in zwei Millionstel Sekunden erreichten. Es stieg sogar ein Museumsmitarbeiter in einen Faraday´schen Käfig und wurde einem Blitzausschlag ausgesetzt. Puh, alles ging gut. Dem Mann passierte nichts!  Alle waren sehr beeindruckt von der etwa zwanzigminütigen Show.

Im Rahmen der bevorstehenden Wahlpflichtfächerwahl konnten den Schülerinnen durch diese Exkursion physikalische Phänomene präsentiert werden. Vielleicht machten diese Erlebnisse am Ende die Entscheidung leichter.

Eva Cronenberg und Michael Müller