Selbstbehauptungskurse für 6. Klassen


Seit 1995 erteilt Frau Heckel, sofern es die Stundenverteilung zulässt,   kostenlose, freiwillige Selbstbehauptungskurse für unsere Schülerinnen der 6. Jahrgangsstufe im Klassenverband.

Wir sehen in dem Kurs eine präventive Möglichkeit, frühzeitig etwas zu unternehmen, um Ihre Tochter gegen unerwünschte Angriffe von außen zu sensibilisieren, damit sie diesen mit einem gesunden Selbstbewusstsein begegnen kann und vor allem gelernt hat, sich entsprechend zu verhalten, so dass sie erst gar nicht in die Opferrolle gedrängt wird.

Das heißt konkret: Es geht nicht darum, Angst oder übertriebene Vorsicht vor dem sogenannten ”bösen Onkel” zu erzeugen, sondern vielmehr darum, Kinder stark zu machen.


Angst lähmt, ein gesundes Selbstbewusstsein hingegen hilft:

- unterscheiden zu lernen (gutes/ böses Geheimnis; angenehme/unangenehme Berührungen ...)
- Gefühle zu erkennen und diese auszusprechen
- eigene Grenzen gegenüber anderen aufzuzeigen (”Ich will nicht, dass ...”)
- Grenzen anderer zu erkennen und zu respektieren
- sich zu wehren
- andere um Hilfe zu bitten.


All dies wird auf spielerische Art und in Form von Rollenspielen vermittelt.

Monika Heckel