Unser Schulprofil

Die Mädchenrealschule Heilig Blut besitzt eine mittlerweile mehr als 120-jährige Tradition.
Sie wurde durch die Armen Schulschwestern 1896 gegründet und wird seit 1972 unter der Trägerschaft des Ordinariats München und Freising erfolgreich weitergeführt.
"Heilig Blut" ist weit über die Erdinger Landkreisgrenze hinweg als hervorragende Ausbildungsstätte für Mädchen bekannt und geschätzt.

Als Grundlage für unser erzieherisches Handeln verstehen wir das christliche Menschenbild, das  in jedem Einzelnen ein Abbild Gottes sieht. Jeder Mensch ist einzigartig und in seiner persönlichen Würde unantastbar. Diese Tatsache gilt uns als Auftrag, eine pädagogisch engagierte Schule zu sein, die den einzelnen Menschen mit all seinen Stärken und Schwächen in den Mittelpunkt rückt. Dabei verfolgen wir ein ganzheitliches Bildungsideal, das sowohl Wissen und Können vermittelt als auch den Einzelnen emotional, kreativ und musisch fördert.

Unverzichtbar für eine Erziehung zum gemeinschaftsfähigen Menschen ist das Erleben gegenseitiger Rücksichtnahme, Achtung, Hilfsbereitschaft und  Verantwortung füreinander, ganz im Sinne der christlichen Nächstenliebe. Unsere Schülerinnen sollen Geborgenheit in unserer Schulfamilie erfahren und zu einem selbstbestimmten und verantwortungsbewussten Leben befähigt werden.

Wir bieten unseren Schülerinnen die Möglichkeit einer individuellen Persönlichkeitsentwicklung, die Erziehung zum sozialen Engagement und eine religiöse Bildung im Sinne des Evangeliums.

Persönlichkeitsentwicklung als entscheidender Baustein zur Stärkung des Selbstbewusstseins und der Kreativität

·         ein auf die individuellen Talente zugeschnittenes Wahlpflichtfächerangebot

·         musische Bildung (Bläser- und Chorklassen, Schulchor, Orchester,  szenisches Spiel)

·         nach Wunsch auch ganztägiges Betreuungsangebot im offenen und gebundenen Ganztag

·         Sprachen (Spanisch, Italienisch, Französisch)

·         Bildungs- und Studienreisen auch als Ferienangebote (u.a. Rom, Wittenberg im Lutherjahr)

·         Angebote zur Meinungsbildung und Diskussionskultur (Schülerzeitung, Schülerparlament)

·         Kennenlerntage zur Stärkung der Klassengemeinschaft

Soziales Engagement in Familie, Gesellschaft, Kirche und Staat

·        Kooperation mit dem Förderzentrum der St. Nikolaus Schule für Menschen mit körperlichen

         und geistigen Beeinträchtigungen

·        wöchentliche Unterstützung der Erdinger Tafel mit allem Notwendigen

·        Umweltinitiative zum nachhaltigen Umgang mit der Schöpfung

·        Ausbildung für den speziellen Einsatz in kritischen Situationen

        (Schulsanitäter und S-Bahn Begleiter)

·       Unterstützung caritativer Projekte im eigenen Umfeld und in aller Welt – alle Schülerinnen

        beteiligen sich jedes Jahr mit großem Einsatz am Adventsbasar, dessen Reinerlös sozialen

        Projekten zugute kommt.

Religiöse Bildung im Sinne des Evangeliums

·         Feiern im christlichen Jahreskreis (gemeinsame Gottesdienste zu allen kirchlichen Hoch-

          festen, Anfangs- und Schlussgottesdienste)

·         freiwillige, von Schülerinnen und Lehrern gestaltete Meditationen

·         Besinnungstage

·         schulpastorale Angebote in der Advents- und Fastenzeit für Schüler und auch für Lehrer

·         Kooperation mit dem Diözesanmuseum in Freising

·         Erarbeitung eigener Gebetsbücher für das Morgengebet

Unsere Schule soll nicht nur ein Ort des Lernens, sondern auch ein Lebensraum für die uns anvertrauten Schülerinnen sein, ganz im Sinne unserer Schulgründerin Theresia Gerhardinger, für die Toleranz und christliche Nächstenliebe im Zentrum einer ganzheitlichen Bildung standen.

Dieser Tradition sehen wir uns täglich neu verpflichtet.

 

Die nächsten Termine

Montag, 27. Januar 2020
 
Projektpräsentationen

In dieser Woche finden alle Projektpräsentationen der 9. Klassen zum Leitthema "Starke Frauen" statt.

Montag, 03. Februar 2020
 
Besinnungstage

für die Klassen 9b,d,e in Bedediktbeuern

Mittwoch, 05. Februar 2020
 
Besinnungstage

für die Klassen 9a,c,f und g.

Mittwoch, 05. Februar 2020
 
Besuch der Synagoge

in München. Die evangelischen Schülerinnen der 9. Klassen nehmen an dieser Exkursion teil.

Freitag, 07. Februar 2020
 
Informationen

zu übertragbaren Krankheiten (u.a. HIV) in der Hautklinik für alle 10. Klassen.

Sonntag, 09. Februar 2020
 
BILU-Fahrt

nach Südengland mit den Schülerinnen der 8. Klassen, die das Fach "Erdkunde in englischer Sprache" gewählt haben.

Freitag, 14. Februar 2020
 
Halbjahreszeugnis

für die 9. und 10. Klassen. Alle anderen bekommen den großen Notenstandsbericht.

Dienstag, 18. Februar 2020
 
Jugend forscht

Teilnahme am Wettbewerb