Auch Mädchen mögen Technik

Auch Mädchen mögen Technik

Im Rahmen der Ganztagesbetreuung sollten die Schülerinnen einen Einblick in die Elektronik bekommen und in ihrer Feinmotorik geschult werden. Da bot es sich an, selbst eine LED-Taschenlampe zu bauen, wobei sie durch fachkundige Mitarbeiter des Caritas Werkstatt Cafés Erding

Im Rahmen der Ganztagesbetreuung sollten die Schülerinnen einen Einblick in die Elektronik  bekommen und in ihrer Feinmotorik geschult werden. Da bot es sich an, selbst eine LED-Taschenlampe zu bauen, wobei sie durch fachkundige Mitarbeiter des Caritas Werkstatt Cafés Erding und durch einen Physiklehrer, Herrn Lochner unterstützt wurden. Berührungsängste gab es dabei absolut nicht, so hantiert die elfjährige Kathi in ihrer Freizeit nicht nur mit einem Chemiebaukasten sondern auch mit Kondensatoren, Widerständen und Transistoren. Zunächst wurden elektronische Bauteile aus alten Platinen gewonnen, durch Auslöten oder Abzwicken mit dem Seitenschneider. Diese Teile wurden anschließend in Kategorien geordnet. Es war gar nicht so leicht, passenden Elektronikschrott zu bekommen, die meisten Leiterplatten werden heute mit SMD-Bauelementen bestückt, da kann man mit normalem Werkzeug nicht mehr viel anfangen. Aber ohne diese Technik wäre ein Handy so groß wie ein kleiner Reisekoffer. Die Funktion von Kondensatoren, Widerständen und Spulen wurde anhand von Versuchen erklärt. Am nächsten Nachmittag gab es eine Einführung in „Weichlöten“. Es entstanden kleine Kunstwerke aus Kupferdraht, der mit Lötzinn verbunden wurde. Am dritten Nachmittag nahmen wir uns die professionell hergestellte Platine vor. Bauteil für Bauteil wurde bestückt und gleich verlötet, begonnen wurde mit den Widerständen (Bild). Dabei sollte man den goldenen Mittelweg finden: Schneidet man die Anschlussdrähte zu kurz ab, fallen die Bauteile vor dem Löten wieder aus der Platine heraus. Schneidet man sie zu lang ab, gibt es beim Verlöten Probleme, es entstehen leicht Kurzschlüsse. Mit Hilfe der Mitarbeiter gelang ein brillantes Ergebnis: Alle Taschenlampen funktionierten. Alle Schülerinnen waren sich auch einig:  Das war Spitze, so etwas sollten wir öfter machen.

Michael Käsbauer